European Kalmia Society - Kalmia Arten

European Kalmia Society

Kalmia Arten

 
Aktuelles
Einführung
Kalmia Arten
Kalmia Sorten
Sorten registrieren
Pflanzen und Pflegen
Vermehrung
Schädlinge und Krankheiten
Gestaltung
Literatur
Baumschulen
Parks und Gärten
Termine
Links
Impressum

Kalmia hirsuta

Behaarte Lorbeerrose

    Synonym: Kalmia ciliata
    Autor
  • Walt. (1788)
    Wuchs
  • absolut: 60 cm
    Habitus
  • leicht verzweigt
    Blüte
  • Farbe: hell rosa mit roter Zeichnung
  • Form: tellerförmig
  • Größe: 12 mm
    Blatt
  • Form: immergrün,wechselständig, lanzettlich, spitz, mit leicht nach oben gebogenen Rändern
  • Farbe: dicht behaart
  • Größe: 12 mm
    Frucht
  • Kapsel mit zahlreichen hellbraunen Samen
    Standort
  • Savannen und Kiefernwälder, Dünen, sehr sonnenverträglich, nicht sehr winterhart
    Natürliches Verbreitungsgebiet
  • Alabama, Florida, Georgia, South Carolina
    Literatur
  • Jaynes, Richard A., 1997: Kalmia, mountain laurel and related species, Timber Press, Portland, Oregon, U.S.A.
  • Krüssmann, Gerd., 1977: Handbuch der Laubgehölze, Band II, S. 201 ff, Paul Parey Verlag, Berlin und Hamburg
  • Westhoff, Julia, 2006: Kalmia: besser als ihr Ruf, in: Gartenpraxis 11/2006, S. 26 ff, Verlag Eugen Ulmer Stuttgart
    Bemerkungen
  • Die Samen überdauern Hitzegrade von 60 bis 90 °C, aufgrund der großen Variabilität für die Züchtung interessant
K. glaucaK. glauca zurück zur ListeK. latifoliaK. latifolia